Wer berät eigentlich kompetent?

Eins ist klar: Schwarze Schafe gibt es überall, genauso wie es auch überall Berater gibt, die besonders gewissenhaft arbeiten. Die Fernsehsendung „Plusminus“ berichtete jedoch über mangelnde Beratungsqualität speziell bei der Deutschen Vermögensberatung (DVAG). Wichtiger ist jedoch, dass auch auf die Unterschiede zwischen gebundenen und freien Vermittlern eingegangen wurde.Seit einigen Jahren darf man nur noch Versicherungen vermitteln, wenn man durch eine IHK-Prüfung die entsprechende Sachkunde nachgewiesen hat. Außerdem ist eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung notwendig, die haftet, sollte dem Berater ein Fehler unterlaufen. Leider müssen diese Nachweise nicht alle Vermittler erbringen, wie der Bericht zeigt.

EDIT: Sendung leider nicht mehr online verfügbar

Besonders klar wird auch, wie eng große Vertriebe mit der Politik verbandelt sind. Das ist sicherlich auch in anderen Wirtschaftszweigen so, die Tatsache an sich lässt jedoch schon genug Platz für Spekulationen …

Ähnliche Artikel:

    Keine gefunden

Autor: am .

Keine Kommentare.

Kommentieren

(required)

(required)