Diese Verträge werden teurer

Zum Beginn des kommenden Jahres wird der Rechnungszins gesenkt. Das wirkt sich auf die Beiträge aus.Berechnungen zufolge steigen alleine dadurch die Beiträge für neu abzuschließende Berufsunfähigkeits-Versicherungen um 10 – 15 %. Trotzdem ist Vorsicht davor geboten, noch schnell irgendeinen Vertrag abzuschließen! Lassen Sie sich bei einem Versicherungsmakler beraten, denn die Praxis zeigt, dass viel zu viele Menschen für einen schlechten Schutz viel Geld bezahlen. Außerdem: Die durchschnittliche Rentenhöhe in BU-Verträgen liegt bei etwa 800 €. Warum Sie sich die Prämie dafür sparen können, erläutere ich Ihnen gern während der Beratung.

Auch in fondgebundenen Rentenversicherungen, also z.B. bei Riesterverträgen, sind Änderungen zu erwarten. Bei Riester kommt neben der Senkung des Garantiezinses hinzu, dass das Mindestalter bei Rentenbeginn von 60 auf 62 Jahre angehoben wird. Wichtig ist das für alle, die ab einem gewissen Alter beruflich kürzer treten und die Riesterrente als Ausgleich verwenden möchten.

Ähnliche Artikel:

    Keine gefunden

Autor: am .

Keine Kommentare.

Kommentieren

(required)

(required)